« zurück zur Übersicht
Unsere neue Abteilungsleiterin der Mittelstufe stellt sich vor

Unsere neue Abteilungsleiterin der Mittelstufe stellt sich vor

Geschrieben von Stefanie Heinisch am Montag, 02. Februar 2015

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,
mein Name ist Stefanie Heinisch und ich bin Lehrerin für die Fächer Mathematik und Chemie. Ich freue mich außerordentlich, ab Februar diesen Jahres am Gymnasium Altona als Abteilungsleiterin für die Mittelstufe tätig sein zu dürfen.
Im Folgenden möchte ich mich euch und Ihnen kurz vorstellen:
Aufgewachsen bin ich im schönen Ostwestfalen und dann zum Studium nach Hamburg gekommen. Für das Referendariat habe ich einen Abstecher nach Berlin gemacht, um danach aber wieder nach Hamburg zurückzukehren und hier als Lehrerin zu arbeiten. Nach dreizehn Jahren und vielen Erfahrungen im Schuldienst, wollte ich stärker gestaltend im System Schule tätig werden und bin als stellvertretende Schulleiterin an das Matthias-Claudius-Gymnasium in Wandsbek gegangen. In dieser Position habe ich unglaublich viel darüber gelernt, wie eine Schule im Inneren funktioniert, habe viele Projekte anstoßen und viel bewegen können. 
Aber etwas fehlte mir und so wurde die Unzufriedenheit immer größer: das Unterrichten, die Beschäftigung mit Unterricht und vor allem die Interaktion mit den Schülerinnen und Schülern. Daher reifte in mir der Entschluss, mich beruflich noch einmal zu verändern. Zwar wollte ich gerne weiter im Schulleitungsteam arbeiten, aber auch wieder mehr am unmittelbaren Unterrichtsgeschehen beteiligt sein. Und so war ich sehr erfreut, von der frei werdenden Mittelstufenabteilungsleitung am Gymnasium Altona zu erfahren, einer lebendigen Schule in einem pulsierenden Stadtteil, noch dazu mit einem naturwissenschaftlichen Schwerpunkt.
Am 02.02. werde ich nun als Abteilungsleiterin am Gymnasium Altona starten und bin schon sehr gespannt darauf, die Schulgemeinschaft kennenzulernen.
Denjenigen unter euch und Ihnen, die auch an ein, zwei privaten Dingen interessiert sind, sei verraten: ich verreise für mein Leben gern, am liebsten, um zu tauchen. Und für die kleine Entspannung zwischendurch fahre ich in meinen Schrebergarten.
 
Anmerkung der Redaktion: Wir wünschen Frau Heinisch einen guten Start am Gymnasium Altona!
Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net