Das Gymnasium Altona ist Klimaschule

Das Gymnasium Altona ist Klimaschule

Unser Ziel

Wir wollen Umweltbewusstsein schaffen, zum Handeln animieren und Partizipation bei Klimaschutzthemen fördern. Der verantwortungsvolle Umgang mit unserer Umwelt und natürlichen Ressourcen soll dabei nicht nur für jedes Mitglied der Schulgemeinschaft erfahrbar, sondern im Schulalltag fest etabliert sein.

Wie wir wurden, was wir sind:

Die Keimzelle unserer Klimaschutzbestrebungen liegt in der ehemaligen Umwelt-AG, die damals (2016) aus zwei 8. Klässlern und einem Bio-Lehrer bestand. Knapp zwei Jahre lang brüteten die drei engagiert und hartnäckig an ihren kleinen und großen Visionen für unsere Schule.

Mit ein paar ersten Projekten, einer Menge konkreter Ideen und viel Unterstützung aus der Schulgemeinschaft entstand unser erster Klimaschutzplan, mit dem wir uns für das Hamburger Programm "Klimaschule PLUS" im Jahr 2017 bewarben.

Seitdem trägt das Gymnasium Altona den Titel "Klimaschule".
Zurücklehnen, Ausruhen, Däumchen drehen? Fehlanzeige! Stattdessen wirkte die Fridays-for-Future-Bewegung wie ein Booster auf unsere Schule und wir nahmen Fahrt auf:

Immer mehr SchülerInnen unterschiedlicher Jahrgänge, KollegInnen diverser Fächer und Eltern mit unterschiedlichen Intentionen kamen dazu, brachten sich ein, entwickelten Ideen.

Die Klima-AG bekommt Anfragen, Aufträge und Themen aus allen Winkeln unserer Schule. Hier ein paar Beispiele:

Wie wäre es mit Mülltrennung auch auf den Fluren?
Können sich die Smartboards nicht von alleine abschalten?
Kann das Schulgebäude noch besser gedämmt werden?
Sind Fehlkopien noch für irgendetwas Sinnvolles zu benutzen?
Können wir mal einen jahrgangsübergreifenden Projekttag veranstalten?
Wie wär’s mit mehr Grün auf dem Schulhof?
Wollen wir nicht einen Wettbewerb unter den Klassen starten?
Mit welchen Produkten können wir unser Snackangebot umweltbewusster gestalten?
Wie können wir Verpackungen sparen?

Was wir machen

Um uns diesen und ähnlichen Fragen besser widmen, Mitstreiter finden und in Projekten umsetzen zu können, haben wir uns neu organisiert und fokussieren uns Jahr für Jahr auf Themen, die uns und euch unter den Nägeln brennen.
Die Artikel unten zeigen eine Auswahl aktueller Projekte.

Der Name ist (im) Programm

Klima- und Umweltschutz gehören mittlerweile so fest zu unserer Schule, dass wir dieses Thema
(und gesunde Ernährung) 2019 offiziell in unserem Schulprogramm verankert haben.

Wir haben ein Lastenfahrrad!
Foto: K. Ahlers

Wir haben ein Lastenfahrrad!

Verfasst von Kathrin Ahlers am Donnerstag, 24. September 2020

Ob Kunstmaterialien, Musikinstrumente, Bücher, Exkursionsmaterial oder Papier, Vieles muss ständig zwischen den Standorten oder zu unserer Schule oder außerschulischen Lernorten transportiert werden. Und dieser Transport von schweren oder sperrigen Materialien artet häufig in einen sinnbildlichen Kraftakt aus. Damit ist jetzt Schluss! Endlich haben wir ein Gefährt, das uns nicht nur das Schleppen abnimmt, sondern dabei auch noch schnell von A nach B bringt: Ein E-Lastenrad (Cargo-Trike).

Forschungsprojekt an der Elbe
Foto: privat

Forschungsprojekt an der Elbe

Verfasst von PrNT 10 am Mittwoch, 23. September 2020

Im Rahmen des PrNT-Unterrichts (Jg. 10) nehmen wir als Kurs an dem Projekt Plastic Pirates teil. Das Ganze ist eine gemeinsame Citizen-Science-Aktion des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Es zielt darauf ab, das Bewusstsein für einen nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen zu erhöhen. 

NEW 4.0 an unserer Schule
Foto: N.Brunswig

NEW 4.0 an unserer Schule

Verfasst von Mara Theissing am Sonntag, 30. August 2020

NEW 4.0 ist ein öffentlich gefördertes Projekt, dass über die Herausforderungen der Energiewende informiert. An diesem wichtigen Projekt beteiligen sich 60 Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Wir hatten das Glück, dass eine Expertin (von der Akzeptanzförderung und Nachhaltigskeitwissenschaft der HAW Hamburg ) nun ein paar Tage an unserer Schule, dem Gymnasium Altona, das Projekt mithilfe eines Exponates vorstellte. 

LED Leuchtmittel im Haupthaus
Foto: N.Ahrens

LED Leuchtmittel im Haupthaus

modernes Licht und Stromsparen im Haupthaus

Verfasst von Anja Lindenau am Donnerstag, 20. Februar 2020

im Zuge der Sanierung wurden die LED-Leuchten in den Fluren, Hallen und Treppenhausbereichen des Haupthauses über eine öffentliche Förderung mitfinanziert.

Lichtringe in LED-Technik sorgen nach der Sanierung des Hauptgebäudes für klima- und kostenfreundliche Beleuchtung.

Beschluss der Schulkonferenz

Beschluss der Schulkonferenz

Neuerungen in unserem Schulprogramm!

Verfasst von Kathrin Ahlers am Donnerstag, 05. Dezember 2019

Die Schulkonferenz hat Ende Oktober darüber abgestimmt, dass die Themen gesunde Ernährung und umweltbewusstes Verhalten in das Schulprogramm des Gymnasiums Altona aufgenommen werden. Einen entsprechenden Antrag dafür hatte die Klima-AG gestellt. Mit den beiden unten stehenden Passus werden somit gleich zwei Themen offiziell in unseren Leitgedanken verankert, welche die Schulgemeinschaft schon sein Jahren für wichtig erachten.

Am Gymnasium Altona fördern wird eine gesunde und ausgewogene Ernährung und vermitteln darüber hinaus einen verantwortungsvollen Umgang mit Nahrungsmitteln.

Umweltbewusstsein und Klimaschutz haben an unserer Schule einen hohen Stellenwert. Unser Ziel ist es, ein umweltbewusstes Verhalten und einen umweltbewussten Konsum in der Schule zu etablieren.

„HAMBURG DEINE ZUKUNFT“ - Eine Veranstaltung mit Bürgermeister Peter Tschentscher

„HAMBURG DEINE ZUKUNFT“ - Eine Veranstaltung mit Bürgermeister Peter Tschentscher

Verfasst von Anja Lindenau (Red.) am Freitag, 18. Oktober 2019

Am 27.09. 2019 um 11Uhr begrüßte unser Bürgermeister Peter Tschentscher bereits zum dritten Mal 330 Schülerinnen und Schüler aus 38 Beruflichen Schulen,  Stadtteilschulen und Gymnasien Hamburgs zum gemeinsamen Austausch im Großen Festsaal des Hamburger Rathauses.

Unsere Klima-AG`s planen wichtige und nachhaltige Veränderungen!

Unsere Klima-AG`s planen wichtige und nachhaltige Veränderungen!

Verfasst von Stephan Gerigk am Freitag, 04. Oktober 2019

Unsere immer größer werdenden Klima-Gruppen sind in den vergangenen Monaten überaus aktiv gewesen und möchten nun endlich Ernst machen. In einer beeindruckenden Präsentation legten die Schülerinnen und Schüler ihre konkreten Ziele und Arbeitsschritte für die nächsten Monate vor Schulleitung und einigen Lehrerinnen und Lehrern dar. Eine Fotogalerie beleuchtet einige Highlights. ]

Klima - wir handeln!

Seit einem Jahr ist das Gymnasium Altona offiziell eine „Klimaschule“. Seitdem ist viel passiert:

Verfasst von Kathrin Ahlers am Montag, 26. November 2018

Mit der Plastikausstellung (rund um die Produktion von Plastikmüll und dessen Verschmutzung in den Weltmeeren), dem Klimachecker-Wettbewerb für die Jahrgänge 5 und 6 und der Entwicklung umweltfreundlicher Produkte als Erweiterung unserer Schulkollektion, seien nur einige Projekte genannt, die die Umwelt-AG dieses Jahr mit tatkräftiger Unterstützung durch SchülerInnen, LehrerInnen und das übrige schulische Personal umgesetzt hat.

Gymnasium Altona ist Klimaschule!

Gymnasium Altona ist Klimaschule!

Verfasst von Kathrin Ahlers / Umwelt AG am Dienstag, 05. Dezember 2017

Wir haben es geschafft - Unsere Schule ist ab sofort Klimaschule! Über ein Jahr lang dauerte die Planungsphase, bis das Gymnasium Altona am 21.11.2017 offiziell mit dem Titel Klimaschule ausgezeichnet wurde. Unser Ziel ist es, rund 140 Tonnen CO2 bis zum Jahr 2027 einzusparen. Dafür haben wir insgesamt knapp 40 unterschiedliche Projekte und Maßnahmen entwickelt und zusammengetragen. Einige unserer Projekte, wie der Klima-Checker-Wettbewerb mit eigens dafür gedrehtem Lehrvideo, stellten wir bei der Auszeichnungsveranstaltung vor. Wir freuen uns darauf, unsere weiteren Pläne gemeinsam mit euch in den nächsten Jahren am Gymnasium Altona umzusetzen und somit einen Beitrag für eine klima- und umweltfreundlichere Zukunft zu leisten.
<<  1 [2
Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net