Das Gymnasium Altona ist Klimaschule

Das Gymnasium Altona ist Klimaschule

Bildungseinrichtungen wie das Gymnasium Altona haben vielfältige Aufgaben. Hierzu gehört auch die Bildung für nachhaltige Entwicklung. Wir wollen Bewusstsein schaffen, zum Handeln animieren und Partizipation fördern. Unser Fokus liegt nicht nur auf den Mitmenschen, Tieren und Pflanzen, sondern bezieht auch die Zukunft unserer Erde mit ein. Der verantwortungsvolle Umgang mit unserer Umwelt und natürlichen Ressourcen soll dabei nicht nur für jedes Mitglied der Schulgemeinschaft erfahrbar, sondern im Schulalltag fest etabliert sein. Dieses Ziel verfolgen wir hartnäckig und erfreuen uns wachsender Resonanz.

Nicht erst seit der Fridays-for-Future-Bewegung, sondern schon seit vielen Jahren, strebt die Schulgemeinschaft des Gymnasium Altonas einen umwelt- und klimagerechteren Schulalltag an. In unterschiedlichen Gremien entstanden über die Zeit schulspezifische Ziele, die in vielfältigen Projekten und Maßnahmen umgesetzt wurden und werden.

Seit 2017 trägt das Gymnasium Altona offiziell den Titel „Klimaschule“ und ist damit berechtigt finanzielle Unterstützung für klimaschonende Projekte zu erhalten. Mit diesen Geldern können Jahr für Jahr verschiedene Maßnahmen gefördert werden, wie z.B. schulinterne Ausstellungen, Preise für Wettbewerbe, Testprodukte bei der Umstellung auf umweltfreundlichere Materialien, Abfalltrennsysteme etc.

Um das Gütesiegel „Klimaschule“ zu behalten, verfolgen wir nicht nur unseren offiziellen Klimaschutzplan, sondern passen diesen auch alle zwei Jahre erneut an die sich ändernden Umstände an. Das Thema Klima- und Umweltschutz ist derzeit sehr präsent und motiviert auch an unserer Schule immer wieder SchülerInnen, sich in diesem Bereich zu engagieren. So erfreut sich die Klima-AG seit 2019 einer stetig wachsenden Mitgliederzahl, die mit ihren Projekten zu einem klimagerechteren Schulalltag beiträgt. Aber nicht nur unsere SchülerInnen, sondern auch die Eltern, LehrerInnen und das nicht-pädagogische Personal sind mehrheitlich davon überzeugt, dass wir gemeinsam etwas für den Klimaschutz tun müssen. Diese Einstellung zeigte sich erneut im Oktober 2019 als sich die Mitglieder der Schulkonferenz für die Aufnahme des Themas Klimaschutz (und gesunder Ernährung) in unser Schulprogramm entschieden.

Wir hoffen, dass wir auch in Zukunft viele Maßnahmen umsetzen können, um unserem Ziel eine umweltgerechte Schule zu sein, ein Stückchen näher zu kommen.

Auswahl bisheriger Projekte im Rahmen des Klimaschutzes:

  • Kopierpapier-Aktion
  • Plastik-Ausstellung
  • Mikroplastik-Analysen am Elbstrand
  • Erstellen eines Aufklärungsfilms für sparsamen Umgang mit Ressourcen
  • Klimachecken-Wettbewerb für Jahrgänge 5/6
  • Abfalltrennsysteme für Klassen und Flure
  • Beschilderungen für Abfallentsorgung und -trennung
  • Wettbewerbe (z.B. Sprüche für Abfalleimer)
  • Test von umweltfreundlicherem Kopierpapier
  • Test unterschiedlicher Verpackungsmaterialien für den Saftladen
  • Umstellung auf Mehrweg und weniger Plastik-Verbrauch
  • Erstellen von umweltschonenden Gym-Altona-Kugelschreibern
  • Erstellen von umweltschonenden Gym-Altona-Tragetaschen
  • Umstellung auf LED-Beleuchtung in vielen Räumen
  • Umstellung auf Einzelblattentnahme bei Papierspendern
  • Überarbeitung der Einstellungen zur Nachtabsenkung der Heizung
  • Limitierung der Flugreisen bei schulischen Veranstaltungen
  • Erstellung eines Ordners mit Unterrichtsmaterial für Klimaschutzthemen
Erneute Auszeichnung zur Klimaschule

Erneute Auszeichnung zur Klimaschule

Verfasst von Kathrin Ahlers am Dienstag, 29. Dezember 2020

Zum dritten Mal in Folge wird das Gymnasium Altona für seine Bestrebungen hinsichtlich des Klimaschutzes mit dem Gütesiegel „Klimaschule“ ausgezeichnet. In der Wiederbewerbung für die Jahre 2021/2022 sind neben laufenden auch zukünftige Projekte aufgeführt, welche die Bereiche Strom/Wärme, Ernährung, Mobilität, Beschaffung, Abfall und übergreifende Maßnahmen umfassen. 

Vielen Dank an alle, die mit kreativen, innovativen oder rein praktischen Ideen und Projekten dazu beitragen, dass unsere Schule und der Schulalltag Stück für Stück klimafreundlicher werden. 

Rätseln in Teamarbeit
Foto: Kathrin Ahlers

Rätseln in Teamarbeit

Das Escape-Game über die Tideelbe

Verfasst von Kathrin Ahlers am Donnerstag, 12. November 2020

Zwei Wochen lang gastierte die Wanderausstellung „Tideelbe“ der Gesellschaft für ökologische Planung e.V. im Gymnasium Altona. Die Besonderheit: die Ausstellung war gleichzeitig eine Escape-Box. Nur in Teamarbeit gelang es den Klassen in kleinen Teams die Rätsel rund um die Tideelbe zu lösen und ihre KlassenkameradInnen aus dem Inneren der Box zu befreien.
 Insgesamt 14 Klassen unserer Schule reisten spielerisch von der Mündung der Elbe bis zum Stauwehr Geesthacht und tauchten in die Themen Hochwasserschutz, Hafenwirtschaft und Natur ein.
 Die etwas andere Unterrichtseinheit hat allen teilnehmenden Lerngruppen viel Freude bereitet.
Wir haben ein Lastenfahrrad!
Foto: K. Ahlers

Wir haben ein Lastenfahrrad!

Verfasst von Kathrin Ahlers am Donnerstag, 24. September 2020

Ob Kunstmaterialien, Musikinstrumente, Bücher, Exkursionsmaterial oder Papier, Vieles muss ständig zwischen den Standorten oder zu unserer Schule oder außerschulischen Lernorten transportiert werden. Und dieser Transport von schweren oder sperrigen Materialien artet häufig in einen sinnbildlichen Kraftakt aus. Damit ist jetzt Schluss! Endlich haben wir ein Gefährt, das uns nicht nur das Schleppen abnimmt, sondern dabei auch noch schnell von A nach B bringt: Ein E-Lastenrad (Cargo-Trike).

Kaputte Handys zum Recycling abgeben!
Foto: K. Schwede

Kaputte Handys zum Recycling abgeben!

Die Smartphone Sammelbox

Verfasst von Kaja Schwede am Dienstag, 29. September 2020

Ab heute kannst du an unserer Schule dein altes Handy abgeben! Im Rahmen des im Geounterrichts von Frau Ahlers in der 9B erarbeiteten Projekts, gibt es für die nächsten 2 Monate eine Smartphone Sammelbox in der Schulküche beim Vertretungsplan. Wenn du zu Hause beispielsweise in der Schublade dein kaputtes Handy und die deiner Familie rumliegen hast, sie nicht mehr brauchst oder jemanden kennst, der sein Handy loswerden, ist das die perfekte Gelegenheit!

Forschungsprojekt an der Elbe
Foto: privat

Forschungsprojekt an der Elbe

Verfasst von PrNT 10 am Mittwoch, 23. September 2020

Im Rahmen des PrNT-Unterrichts (Jg. 10) nehmen wir als Kurs an dem Projekt Plastic Pirates teil. Das Ganze ist eine gemeinsame Citizen-Science-Aktion des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Es zielt darauf ab, das Bewusstsein für einen nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen zu erhöhen. 

NEW 4.0 an unserer Schule
Foto: N.Brunswig

NEW 4.0 an unserer Schule

Verfasst von Mara Theissing am Sonntag, 30. August 2020

NEW 4.0 ist ein öffentlich gefördertes Projekt, dass über die Herausforderungen der Energiewende informiert. An diesem wichtigen Projekt beteiligen sich 60 Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Wir hatten das Glück, dass eine Expertin (von der Akzeptanzförderung und Nachhaltigskeitwissenschaft der HAW Hamburg ) nun ein paar Tage an unserer Schule, dem Gymnasium Altona, das Projekt mithilfe eines Exponates vorstellte. 

LED Leuchtmittel im Haupthaus
Foto: N.Ahrens

LED Leuchtmittel im Haupthaus

modernes Licht und Stromsparen im Haupthaus

Verfasst von Anja Lindenau am Donnerstag, 20. Februar 2020

im Zuge der Sanierung wurden die LED-Leuchten in den Fluren, Hallen und Treppenhausbereichen des Haupthauses über eine öffentliche Förderung mitfinanziert.

Lichtringe in LED-Technik sorgen nach der Sanierung des Hauptgebäudes für klima- und kostenfreundliche Beleuchtung.

Beschluss der Schulkonferenz

Beschluss der Schulkonferenz

Neuerungen in unserem Schulprogramm!

Verfasst von Kathrin Ahlers am Donnerstag, 05. Dezember 2019

Die Schulkonferenz hat Ende Oktober darüber abgestimmt, dass die Themen gesunde Ernährung und umweltbewusstes Verhalten in das Schulprogramm des Gymnasiums Altona aufgenommen werden. Einen entsprechenden Antrag dafür hatte die Klima-AG gestellt. Mit den beiden unten stehenden Passus werden somit gleich zwei Themen offiziell in unseren Leitgedanken verankert, welche die Schulgemeinschaft schon sein Jahren für wichtig erachten.

Am Gymnasium Altona fördern wird eine gesunde und ausgewogene Ernährung und vermitteln darüber hinaus einen verantwortungsvollen Umgang mit Nahrungsmitteln.

Umweltbewusstsein und Klimaschutz haben an unserer Schule einen hohen Stellenwert. Unser Ziel ist es, ein umweltbewusstes Verhalten und einen umweltbewussten Konsum in der Schule zu etablieren.

„HAMBURG DEINE ZUKUNFT“ - Eine Veranstaltung mit Bürgermeister Peter Tschentscher

„HAMBURG DEINE ZUKUNFT“ - Eine Veranstaltung mit Bürgermeister Peter Tschentscher

Verfasst von Anja Lindenau (Red.) am Freitag, 18. Oktober 2019

Am 27.09. 2019 um 11Uhr begrüßte unser Bürgermeister Peter Tschentscher bereits zum dritten Mal 330 Schülerinnen und Schüler aus 38 Beruflichen Schulen,  Stadtteilschulen und Gymnasien Hamburgs zum gemeinsamen Austausch im Großen Festsaal des Hamburger Rathauses.

Unsere Klima-AG`s planen wichtige und nachhaltige Veränderungen!

Unsere Klima-AG`s planen wichtige und nachhaltige Veränderungen!

Verfasst von Stephan Gerigk am Freitag, 04. Oktober 2019

Unsere immer größer werdenden Klima-Gruppen sind in den vergangenen Monaten überaus aktiv gewesen und möchten nun endlich Ernst machen. In einer beeindruckenden Präsentation legten die Schülerinnen und Schüler ihre konkreten Ziele und Arbeitsschritte für die nächsten Monate vor Schulleitung und einigen Lehrerinnen und Lehrern dar. Eine Fotogalerie beleuchtet einige Highlights. ]

Klima - wir handeln!

Seit einem Jahr ist das Gymnasium Altona offiziell eine „Klimaschule“. Seitdem ist viel passiert:

Verfasst von Kathrin Ahlers am Montag, 26. November 2018

Mit der Plastikausstellung (rund um die Produktion von Plastikmüll und dessen Verschmutzung in den Weltmeeren), dem Klimachecker-Wettbewerb für die Jahrgänge 5 und 6 und der Entwicklung umweltfreundlicher Produkte als Erweiterung unserer Schulkollektion, seien nur einige Projekte genannt, die die Umwelt-AG dieses Jahr mit tatkräftiger Unterstützung durch SchülerInnen, LehrerInnen und das übrige schulische Personal umgesetzt hat.

Gymnasium Altona ist Klimaschule!

Gymnasium Altona ist Klimaschule!

Verfasst von Kathrin Ahlers / Umwelt AG am Dienstag, 05. Dezember 2017

Wir haben es geschafft - Unsere Schule ist ab sofort Klimaschule! Über ein Jahr lang dauerte die Planungsphase, bis das Gymnasium Altona am 21.11.2017 offiziell mit dem Titel Klimaschule ausgezeichnet wurde. Unser Ziel ist es, rund 140 Tonnen CO2 bis zum Jahr 2027 einzusparen. Dafür haben wir insgesamt knapp 40 unterschiedliche Projekte und Maßnahmen entwickelt und zusammengetragen. Einige unserer Projekte, wie der Klima-Checker-Wettbewerb mit eigens dafür gedrehtem Lehrvideo, stellten wir bei der Auszeichnungsveranstaltung vor. Wir freuen uns darauf, unsere weiteren Pläne gemeinsam mit euch in den nächsten Jahren am Gymnasium Altona umzusetzen und somit einen Beitrag für eine klima- und umweltfreundlichere Zukunft zu leisten.
Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net